Gute-Nacht-Geschichte

„In Wahrheit bist du sicherlich nicht so positiv mit deinen Hunden!“ (+ wahlweise, „Weil es nicht möglich ist!“)

Geneigter Leser, ich muss dich enttäuschen – genau so ist es.
Du magst den Eindruck haben, dass ich „lalala“-singend heititeigutschigu vor mich hinschwebe, aber dem ist nicht so. Ich bin ja trotz allem noch ein fehlerhafter Mensch, der in der wirklichen Welt lebt. Auch ich bin mal angekotzt, schlecht gelaunt, traurig, krank oder frustriert.

Allerdings betreibe ich doch nicht den ganzen Aufwand, verschwende meine Lebenszeit und diskutiere, nur um ein bisschen herumzutrollen.
Wer würde sich all das Wissen um belohnungsbasiertes Training aneignen, nur um es dann NICHT zu machen? Was hätte ich davon?

Überlege doch einmal. Vielleicht ist es wahr, auch wenn du es dir nicht vorstellen kannst?

Ich bitte dich herzlich, dieses Totschlag-Argument für dich zu behalten. Auch muss ich mit meinen Diskussionspartnern nicht so umgehen wie mit meinen Hunden, nur damit ich „authentischer“ für dich bin. Ich kann dich nämlich nicht bedrüfnisorientiert belohnen, weil ich dich nicht kenne und du – Gott sei Dank – nicht mit mir zusammenlebst.

Ich wünsche dir was, geneigter Leser!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter rant veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s