Öl ins Feuer

Es gibt viele vorbildliche (Listen)Hundehalter, aber manch wenige Individuen scheinen wohl gerne die Vorurteile nähren zu wollen.

Von zwei Rottweiler-Haltern unabhängig voneinander durfte ich mir anhören:

„Schau mal, XY (Name des Hundes)! Da ist dein Frühstück!“ (Meine Hunde haben nichts getan, sondern waren einfach nur da!)

und

„…Dann mach ich meinen los und er macht Hackfleisch aus ihm!“ (Akuma und der Fremdhund haben sich angegiftet)

Hinzu kommt ein Dobermann-Halter (in Bayern kein Listenhund, ist dennoch eine klischeebehaftete Rasse…), der meinte:
„Wenn ich meinen abmache, dann hattest du einen Hund!“

So einen dummen Spruch habe ich von Labrador-Haltern noch nie gehört, auch ernte ich solche intelligenz-durchtänkten Sätze nicht, wenn ich einen großen Hund dabei habe.
Es ist mir unbegreiflich, wie man als Halter solcher Hunde so dumm sein kann.

Es ist nicht nur unverschämt und schlichtweg dumm, es ist schädlich. Kein Wunder, dass viele Bundesländr an ihren Listen festhalten, wenn nur genug Idioten herumlaufen und alles bestätigen, was an Vorurteilen in den Köpfen der Menschen herumschwirrt.
Am meisten tun mir die Hunde leid. Hätten sie nur klügere Herrchen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter rant veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu “Öl ins Feuer

  1. Manche kompensieren ihren Minderwertigkeitskomplex eben mit einem „gefährlichen“ Hund. Und vielleicht ist das sogar eine gute Wahl. Man stelle sich vor, solche Leute hätten eine Waffe. Da würde nicht noch ein weiteres Gehirn beteiligt sein, bei der Entscheidung, wirklich Gewalt an zu wenden…

    • Die haben eine Waffe. Eine Waffe, die sie nicht unbedingt unter Kontrolle haben. Im Ernstfall ist dann „nichts passiert“ und Herrchen eilt mit seinem Hund ganz schnell von dannen.

  2. Ich muss zugeben, ein- oder zweimal ist mir der doofe Spruch „Wenn Sie Ihren Hund nicht gleich einsammeln, verfüttere ich ihn meinen beiden zum Frühstück!“ auch schon rausgerutscht – aber da ich plüschige Hütehunde habe und mir das nur bei Kleinhundebesitzern passiert, die den Stoppknopf ihrer Flexileine nicht finden wollen, bedient das weniger Klischees. 😉

    Aber ansonsten gebe ich dir recht; wenn ich schon weiß, dass mein Junghund den Rückruf noch nicht beherrscht und auf der Liste steht, dann lasse ich ihn nicht ungebremst über die Grillwiese rasen… letztens gerade wieder gesehen – und dann beschweren sich die Leute, dass die Steuern erhöht werden und die Auflagen umfangreicher. Ich versteh’s einfach nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s